Schwangerschaft Achter Monat von der 33. bis zur 36. Woche

Schwangerschaft Achter Monat wunderbarer Baby-Bauch: Bei einigen Frauen wirkt er noch gräßer, wenn sich der Nabel nach außen kehrt

Schwangerschaft Achter Monat Wasseransammlungen in Gesicht, Händen und Beinen lassen Sie fülliger aussehen. Auch Ihre Brust kann bereits um zwei Körbchen Größen gewachsen sein.

 

Schwangerschaft Achter Monat von der 33 bis zur 36 Woche Die Mutter verändert sich

Er ist nicht mehr zu übersehen – Ihr ständig wachsender Bauch. In den ersten Monaten hat er lange auf sich warten lassen, und nun ist er rund wie eine Kugel. Und damit ein guter Landeplatz für Häppchen von Ihrer Gabel. Viele Frauen kleckern jetzt beim Essen, denn der Bauch ist so dick, dass zwischen Teller und Mund ein großer Abstand liegt. Jeder Klecks ist ein Grund zum Schmunzeln – das Baby isst eben mit …

 

Der Bauch ist im Weg – Schwangerschaft Achter Monat

Manchmal wissen Sie nicht, wie Sie sitzen, stehen oder liegen sollen. Auch für Ihr Kind wird es immer schwieriger, eine angenehme Position zu finden. Inzwischen ist es so groß, dass es kaum noch Purzelbäume schlagen kann. Seine Bewegungen sind vielleicht etwas ruhiger geworden, aber Sie können es trotzdem noch deutlich spüren. Denn es wird immer kräftiger – so auch seine Tritte und Hiebe. Vielleicht werden Sie jetzt häufiger Babys Schluckauf spüren.

Sie nehmen kräftig zu, in der Woche durchschnittlich 500 Gramm. Bisher haben Sie wahrscheinlich um die zehn Kilo zugenommen . Ihr Herz pumpt nun gut einen Liter mehr Blut kraftvoll durch das Gefäßsystem, liefert aber nicht die Energie für den Rückweg. Sauerstoffarmes Blut aus der unteren Körperhälfte muss durch die Venen nach oben transportiert werden -und dafür ist auch die Atmung zuständig. Durch den abwechselnd negativen und positiven Druck in Brustraum und Bauchhöhle wird das Blut nach oben gesogen. Die Muskeln in den Beinen pumpen bei jedem Schritt ebenfalls das Blut nach oben zum Herzen hin.

Darum sind eine richtige Atemtechnik sowie Gymnastik für die Beine (Venenpumpe) jetzt unerlässlich. Unterstützend wirken Kompressionsstrumpfhosen oder -Strümpfe.

Bei manchen Frauen treten jetzt Krampfadern und/oder Hämorrhoiden auf. Der Grund: Die in der Schwangerschaft veränderten Hormone erweitern die Muskelwände der Blutgefäße und machen die Venenklappen weicher, die größer und schwerer werdende Gebärmutter drückt immer mehr auf die das Blut zurückführenden Venen, und es kommt zum Rückstau in die untere Körperhälfte.

 

Dicht halten! -Schwangerschaft Achter Monat

Die üblichen Schwangerschafts Wehwehchen treten auf: Kurzatmigkeit, Sodbrennen, Juckreiz am Bauch, Verdauungsprobleme, Rückenschmerzen, Harndrang. Viele Frauen sind schockiert, wenn sie ihren Urin nicht mehr halten können. Sie denken dann, „nicht mehr ganz dicht“ zu sein. Keine Sorge – Sie leiden nicht an einer Blasenschwäche. Grund für die so genannte Harninkontinenz (inkontinent = nicht zurückhalten könnend) ist die immer größer werdende Gebärmutter, die zu einer Lageveränderung der Harnblase führt. Durch Druck auf die Blase kann es zu unwillkürlichem Urinabgang kommen.

Mit Slip einlagen können Sie sich bis zur Geburt weiterhelfen. Nach der Entbindung kann es durch eine geburtsbedingte Überdehnung der Beckenbodenmuskulatur zum unwillkürlichen Urinabgang beim Husten, Lachen oder Niesen kommen. Meistens ist nach einigen Wochen konsequenter Beckenbodengymnastik, mit der Sie zwei Monate nach der Geburt beginnen sollten, alles wieder beim Alten.

 

Hilfe bei Wadenkrämpfen

Etwa in diesem Monat können Sie Ihren ersten Wadenkrampf bekommen. Ein stark stechender Schmerz im Unterschenkel, der Sie trotz dickem Bauch kerzengerade im Bett sitzen lässt. Erste Soforthilfe: Aufstehen und ein paar Schritte gehen. In dieser Zeit finden auch die meisten Vorwehen statt. Durch das rhythmische Zusammenziehen der Gebärmutter wird der Bauch hart – ein Zeichen, dass sich der Körper auf die Geburt vorbereitet. Um die zehn Vorwehen pro Tag sind unbedenklich. Nach der 32. Schwangerschaftswoche wird es wieder ruhiger.

 

U NT ER S U C H U N GEN

Bitte beachten:

~ 7. Vorsorgeuntersuchung

~ 3. Screening-Ultraschall

~ eine Hebamme zur Nachsorge sollten Sie jetzt gefunden haben

~  entscheiden, wo und wie Sie Ihr Kind bekommen möchten

~ Klinik koffer packen

~ Babyausstattung organisieren.

 

Das Baby wächst heran – Schwangerschaft Achter Monat

Ihr Baby blinzelt, wenn Sie Ihren Bauch in helles Licht halten – und auch das Gehör funktioniert bereits prächtig. Die Gebärmutter ist jetzt so groß geworden, dass sie die umliegenden Organe wie Magen und Leber einengt oder verdrängt – Sodbrennen und schweres Atmen können mitunter die Folge sein.

Wissenschaftler haben festgestellt, . Babys besonders im letzten Trimester eine Menge lernen. Sie sind Beispiels in der Lage, durch den Bauch Stimmen wahrzunehmen. An die ständige wie den rauschenden Blutstrom und das pochende Mutterherz hat sich das Baby in den letzten Monaten so sehr gewöhnt dass es sie eher im Hintergrund wahrnimmt. Denn jetzt kann das Baby Menschen hören, die sich in Zimmerlautstärke unterhalten. Wenn auch nicht jedes Wort klar und deutlich, aber doch so, dass es die Melodie der Sprache auffasst .

 

Vertraut: Mamas Stimme

Ihre Stimme lernt das Baby besonders gut kennen. Es hört sie häufiger als jede andere. Wenn Sie sprechen, gelangen Töne genauso stark in den Bauchraum wie nach außen. Ihr Kind hört Sie etwas gedämpft, aber dennoch gut. Dabei lernt es nicht nur Ihre Ton- und Sprechart kennen, es prägt sich auch Ihre Landessprache ein. Eine französische Studie belegt, dass Babys bereits unmittelbar nach der Geburt ein Gehör für ihre Muttersprache aufweisen. Man hatte ihnen Tonbänder mit französischer und russischen Stimmen vorgespielt.

Favorit war natürlich die Stimme der Mutter. Generell hörten die kleinen Franzosen lieber ihre Landessprache als die russischen Bänder.

Ab jetzt können Sie die Bewegungen Ihres Babys immer deutlicher spüren. Zum einen ist das Baby muskulöser und damit kräftiger geworden, zum anderen hat sich das Volumen des Fruchtwassers um die Hälfte reduziert. Dadurch hat das Baby jetzt deutlich weniger Platz und büßt etwas von seiner Bewegungsfreiheit ein, denn es kann nicht mehr so ungezwungen in der Fruchtblase schweben.

Schwangerschaft Achter Monat von der 33 bis zur 36 Woche

Der Fötus zeigt Bein und Fuß. Seine Zehen sind bereits vollständig entwickelt – in der 30. Schwangerschaftswoche sind die Zehennägel ausgebildet. Die Nabelschnur ist der einzige Versorgungsweg zwischen Mutter und Kind – ihre Blutgefäße sind unter einem geleeartigen Mantel so dick verpackt, dass trotz aktiver Bewegungen des Ungeborenen die Nährstoffzufuhr nicht unterbrochen werden kann.

 

Tritte und starkes Strampeln fallen nun mehr auf – und manchmal schiebt sich eine kleine Faust oder eine Ferse unter Ihrer Bauchdecke entlang. Ein wahres Glücksgefühl empfinden viele werdende Mütter in der Badewanne – wenn durch die Bewegungen ihres Kindes das Badewasser Kreise wirft. Nun ist die Kontaktaufnahme für die Väter leichter möglich, denn auch sie können die Bewegungen ihres Kindes sehen und spüren. Während sich viele Männer zu Beginn der Schwangerschaft ausgegrenzt vorkamen und sich bei den Vorsorgeterminen wie ein fünftes Rad am Wagen fühlten, blühen sie jetzt so richtig auf.

Sie können ihr Baby aktiv miterleben und seine Bewegungen spüren! Grund genug, dass Väter ihre Hände immer wieder sanft über den Babybauch kreisen lassen – Mutter und Baby genießen diese Streicheleinheiten besonders.

 

Alle Organe sind entwickelt – Schwangerschaft Achter Monat

Bis auf die Lunge sind sämtliche Organe fast vollständig entwickelt. Auch wenn diese noch nicht selbstständig funktionieren, überleben die meisten Kinder, die jetzt geboren werden. Die Atmung kann durchaus medizintechnisch unterstützt werden. Wenn das Baby schläft, nimmt es vorzugsweise seine Lieblingsstellung ein:

Arme und Beine sind dicht an den Körper gezogen. Möglicherweise hat es bereits seine endgültige Geburtsposition eingenommen. Falls nicht, keine Sorge, denn bis zur 36. Schwangerschaftswoche hat es noch ausreichend Platz, um sich zu drehen. Am Ende des achten Monats ist das Baby ca. 40 Zentimeter groß und wiegt etwa 2000 Gramm. Sein Kopfdurchmesser beträgt rund 85 Millimeter.

Schreibe einen Kommentar